So funktioniert das Wandern zu Berghütten in der Schweiz

Wenn Sie in der Schweiz wandern, werden Sie unweigerlich auf einige unglaubliche Berghütten stoßen. Viele Gäste wissen nicht viel über die Hüttenkultur in der Schweiz, aber wenn sie einmal dabei waren, habe sie es geliebt. Im Grunde sind die Berghütten so etwas wie eine Pension am Berg. Sie haben meist ein Restaurant und auch einige Zimmer im Schlafsaalstil.

Berghütten in der Schweiz

Bei mittelgrossen Berghütten in der Schweiz ist es üblich, dass eine Familie während der Sommer- und Wandersaison in der Hütte auf dem Berg wohnt, und Besucher können eine oder mehrere Übernachtungen auf der Hütte buchen. Wenn sie ankommen, sind Abendessen und Frühstück im Übernachtungspreis inbegriffen. Die Preise für eine Übernachtung liegen meist zwischen etwa 60 und 100 Schweizer Franken pro Nacht und Person, einschließlich Frühstück und Abendessen.

Die „Hütten“ sind eigentlich ziemlich schick und haben Heizung, nette Restaurants, Balkon, Alkohol, Spiele, Bücher und vieles mehr. Alles, was Sie mitbringen müssen, ist ein Hüttenschlafsack und Ihre Wanderausrüstung, und schon sind Sie startklar. In den meisten Hütten können Sie auch duschen (normalerweise ebenfalls im Preis inbegriffen).

Viele Wanderer wandern gerne von Hütte zu Hütte, d.h. man plant die Wanderung in den Schweizer Bergen über mehrere Hütten, die in Tagesdistanz zueinander liegen, und macht eine mehrtägige Wanderung, bei der man jede Nacht zu einer neuen Berghütte auf den Verbindungswegen durch die Schweizer Alpen gelangt. Es ist eine großartige Art zu wandern, da Sie nicht Ihr ganzes Essen, schwere Campingausrüstung oder wärmere Kleidung für die kalten Nächte im Freien tragen müssen. Man isst in den Hüttenrestaurants, hat ein paar Snacks dabei und schläft in den komfortablen Hüttenschlafsälen. Wenn Sie im Sommer in der Schweiz sind, können wir das nicht genug empfehlen.

Berghütten sind günstig und bieten die perfekte Aussicht

Der andere wichtige Punkt, an den Sie denken sollten, ist, dass die meisten Mahlzeiten in der Schweiz mindestens 20 bis 40 Schweizer Franken kosten. Wenn Sie also bedenken, dass Sie zwei Mahlzeiten inbegriffen haben, kostet die Unterkunft wirklich nur 30 bis 40 Franken pro Nacht, was die billigste Unterkunft ist, die Sie in der Schweiz finden – und die beste Aussicht bietet!

Wenn Sie vorhaben, in vielen Berghütten zu übernachten, können Sie eine Mitgliedschaft beim Schweizer Alpen-Club (SAC) erwerben, die auch einen Rettungsdienst beinhaltet, falls Sie am Berg stecken bleiben. Mit dieser Mitgliedschaft erhalten Sie einen Rabatt von in der Regel 40-50 % auf den regulären Übernachtungspreis in den Berghütten. Die Jahresmitgliedschaft kostet etwa 80 USD, so dass Sie nach drei Übernachtungen Ihr Geld zurückerhalten haben. Zugleich unterstützen Sie die Hüttenbesitzer, die, wie Sie sehen werden, allesamt wirklich nette Familien sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.