Höhenangst erkennen und überwinden

Nicht herunterschauen! Vielen Menschen wird es unwohl, wenn sie in großer Höhe sind oder keinen festen Boden mehr unter den Füßen haben. Bei uns in den Bergen ist dieses Phänomen nicht weniger selten, als in den großen Städten der Welt. Manchen Leuten wird es erst auf dem Wolkenkratzer schwindlig, andere mögen noch nicht einmal in einem bequemen Hängesessel mit Gestell angenehm sitzen. Nachdem wir uns im letzten Artikel mit dem Aufenthalt in der Schwerelosigkeit unter Wasser befasst haben, ist heute Höhenangst überwinden unser Thema.

Was ist Akrophobie und was verursacht Höhenangst?

Es ist normal, dass man sich ein wenig unwohl fühlt, wenn man in großer Höhe ist und nach unten schaut. Aber für manche Menschen kann dieser Umstand Panik oder Übelkeit verursachen. Eine intensive Akrophobie oder Höhenangst ist eine der häufigsten Phobien der Welt – aber was sind die Symptome und besteht die Möglichkeit, eine Höhenangst zu überwinden?

Wenn eine Leiter Höhenangst auslöst

Was ist eine Phobie?

Eine Phobie wird als überwältigende und lähmende Angst vor einem Objekt, einem Ort, einer Situation, einem Gefühl oder einem Tier beschrieben. Phobien sind ausgeprägter als Ängste und neigen dazu, sich zu entwickeln, wenn eine Person ein übertriebenes oder unrealistisches Gefühl von Gefahr in Bezug auf eine Situation oder ein Objekt besitzt. Wenn ein Phobiepatient nicht sehr oft mit der Ursache seines Problems in Berührung kommt, kann es sein, dass er sein Leben nicht dadurch beeinträchtigt. In manchen Fällen genügt jedoch bereits der Gedanke an das, was er fürchtet, um bei einem Menschen „vorauseilende Angst“ zu verursachen.

Wenn eine Phobie sehr schwerwiegend wird, kann die Person, die darunter leidet, ihr Leben um das Vermeiden der Angst auslösenden Situation organisieren.

Was sind die Symptome von Phobien?

Typische Symptome, die mit Phobien assoziiert sind, sind:

  • Schwindel, Zittern und erhöhte Herzfrequenz
  • Atemlosigkeit
  • Übelkeit
  • Ein Gefühl der Unwirklichkeit
  • Todesangst
  • Intensive Gedanken über und Beschäftigung mit dem Angstobjekt

Was ist Akrophobie und was sind die Symptome?

Akrophobie ist die extreme oder irrationale Höhenangst. Der Begriff wurde im späten 19. Jahrhundert definiert und enthält die griechischen Wörter für Gipfel und Phobie. Obwohl die Symptome von Fall zu Fall variieren können, leiden viele betroffene Personen bei Höhenangst unter Kurzatmigkeit, schneller Atmung, unregelmäßigem Herzschlag, Schweißausbrüchen und Übelkeit. Besonders beunruhigend bei Personen mit Höhenangst ist, dass einige extreme Akrophobiker auch den Drang besitzen, sich selbst aus der Höhe zu stürzen, selbst wenn sie nicht suizidgefährdet sind. Bei manchen Menschen mit Höhenangst kann die Situation eine Panikattacke auslösen. Experten gehen davon aus, dass der Mensch angeborene Höhenangst hat, weil er natürliche Angst vor Stürzen, Verletzen und dem Tod hat.

Gibt es ein Heilmittel gegen Akrophobie?

Wie bei anderen Phobien ist es auch bei der Behandlung von Höhenangst oft nicht einfach, die Höhenangst zu überwinden. Die kognitive Verhaltenstherapie kann den Betroffenen helfen, ihre unproduktiven Denkmuster zu verändern. Bei dieser Therapieform der Höhenangst lernen die Patienten, dass die Auslöser für ihre intensive Angst in ihrer Vorstellungskraft liegen. Andere Behandlungen, die von Patienten mit Akrophobie in Anspruch genommen werden, sind Verhaltenstherapie, Beratung und Hypnose. In besonders schwierigen Fällen oder Situationen, in denen die Auslöser der Höhenangst nicht vermieden werden können, werden vom Arzt Anti-Angst-Medikamente verschrieben, um die akuten Stresssymptome zu lindern.

Wer unter Höhenangst leidet, kann dennoch seine Ferien in Gimmelwald genießen. Wir empfehlen in diesen Fällen jedoch die Anreise über andere Wege als die Seilbahn aus dem Tal zu benutzen. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf und wir finden eine alternative und für Sie erträgliche Route.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.